„Internet aus der Region - für die Region!”
31.10.2014

Schwarzenbach am Wald - noch mehr schnelles Internet

Vertragsunterzeichnung zu weiterem Breitband-Ausbau zwischen der Stadt Schwarzenbach und dem Kooperationspartner Thüga MeteringService


Der Vertrag zwischen der Stadt Schwarzenbach am Wald und der Thüga MeteringService GmbH ist unterzeichnet: v.l. TMS-Geschäftsführer Peter Hornfischer, Schwarzenbachs Bürgermeister Dieter Frank, Breitbandpate Guido Hohberger und TMS-Projektleiter Marcus Witzel.

Schnelles Internet mit Geschwindigkeiten von bis zu 50 Mbit/s – davon werden wohl schon Mitte 2015 weitere Bürger und Gewerbetreibende der Stadt Schwarzenbach am Wald profitieren können. Denn die Stadt im Frankenwald treibt die Fortsetzung des Breitband-Ausbaus aktiv voran und hat kürzlich als erste Gemeinde im Landkreis Hof nach der Verabschiedung der neuen Förderrichtlinie zum Breitband-Ausbau den neuen Förderbescheid erhalten.

Fortsetzung des Breitbandausbaues

Der Ausbau des Glasfasernetzes läuft in Kooperation mit der Thüga MeteringService GmbH (TMS), die als regionaler Breitband-Anbieter aus Naila mit der Marke komDSL den Zuschlag der Stadt Schwarzenbach erhalten hat. „Wir freuen uns, damit eine weitere Lücke im Glasfasernetz hier im Frankenwald schließen zu können“, sagt TMS-Chef Peter Hornfischer und betont weiter: „Wenn eine Gemeinde in einer derart ländlich geprägten Gegend den Standort attraktiv halten will, dann ist ein leistungsfähiges Datennetz unerlässlich – sowohl für die regionale Wirtschaft als auch für die hiesigen Einwohner.“

Erste Gemeinde im Landkreis Hof nach neuer Förderrichtlinie

Mit der Vertragsunterzeichnung der Stadt Schwarzenbach und der Thüga MeteringService GmbH startet demnächst die Verlegung von rund 10 weiteren Kilometern Glasfaserkabel, das über einen Hauptverteiler, 15 Kabelverzweiger und 8 DSLAM vernetzt wird. Vielleicht schon Mitte 2015, so teilt die Gemeinde mit, werden neben den bisher versorgten Ortsteilen speziell das  Kerngebiet der Stadt Schwarzenbach am Wald sowie die Ortsteile Döbra, Straßdorf und Schwarzenstein an die Datenautobahn angebunden sein – in Summe rund 1.000 weitere Haushalte bzw. Betriebe. Im Gewerbegebiet ´Am alten Gericht´ werden die dortigen Betriebe sogar mit FTTH- oder FTTB-Anschlüssen versorgt, das heißt, das schnelle Internet geht direkt bis an die Haustür oder sogar in das Gebäude.


5 gute Gründe für

Kundenportal-Login

Login

 

Ein Angebot der:

Energieversorgung Selb-Marktredwitz GmbH