„Internet aus der Region - für die Region!”
11.05.2012

Baubeginn für Glasfaserverlegung nach Längenau

Mit der Installation der Baustelleneinrichtung hat die ESM mit dem Bau der Datenautobahn nach Längenau begonnen.


Los geht´s mit den Verlegearbeiten des Glasfaserkabels nach Längenau. Oberbürgermeister der Stadt Selb, Wolfgang Kreil, ESM-Geschäftsführer, Dipl.-Ing. Klaus Burkhardt, Technischer Leiter der ESM, Dipl.-Ing. Andi Sprenger, ESM-Projektleiter, Dipl.-Ing. Christian Fischer, 1. Vorsitzender der Breitbandgemeinschaft Längenau, Uwe Grießhammer, und Sonja Fröber sowie Andreas Plehn von der Firma Fröber.

„Nach Vergabe der Tiefbauarbeiten an die Firma Fröber haben wir planmäßig mit den Aufgrabungsarbeiten beginnen können um den gesteckten Zeitplan für die schnelle Internetversorgung für Längenau einhalten zu können", so Klaus Burkhardt, Geschäftsführer der ESM.

Insgesamt beträgt die Kabeltrasse nach Längenau fast vier Kilometer. Davon müssen ca. 2,5 km im offenen Rohrgraben verlegt werden. Die restliche Strecke kann das Glasfaserkabel in ein bestehendes Leerrohr, das sich im Radweg nach Längenau befindet, eingezogen werden. In der ersten Phase werden sogenannte Flatliner, das sind fingerdicke Leerrohre im Boden verlegt. Sie schützen das Glasfaserkabel, das in die Flatliner eingezogen wird, vor Beschädigungen.

Zeitgleich werden neben drei bestehenden Telekom-Kabelverzweigern, von denen aus die Haushalts und Gewerbebetriebe an das Telefonnetz angeschlossen sind, ein Multifunktionsgehäuse (DSLAM) errichtet. Die DSLAM´s beinhalten alle notwendigen Komponenten für die Umwandlung optischer in elektrischer Signale und umgekehrt. Entscheidet sich ein Kunde nun für das schnelle komDSL-Angebot der ESM, wird sein bisheriger Telefonanschluss in das Glasfasernetz der ESM eingebunden. Die Datenübertragung sowie Telefongespräche vom Telekom-Kabelverzweiger bis zum Anschlusspunkt im Gebäude erfolgt auf der sogenannten „letzten Meile“ über das vorhandene Kupferkabel. Insgesamt können so rund 250 Haushalte und Gewerbebetriebe die Vorteile des Glasfasernetzes nutzen. Es profitieren aber nicht nur die Bewohner von Längenau von der neuen Datenautobahn der ESM. Auch Anwesen Am Schreinersteich, Teile der Längenauer Straße, Kuppel, Reuth, Sommermühle und Buchwalder Weg können voraussichtlich ab Oktober mit Lichtgeschwindigkeit ins Internet. Die Bewohner der Anwesen wird die ESM in den nächsten Tagen benachrichtigen. Gewerbebetriebe, die sich direkt auf der Trasse nach Längenau befinden, haben auch die Möglichkeit einen Glasfaseranschluss direkt in das Gebäude verlegen zu lassen, um so eine Übertragungsgeschwindigkeit von bis zu 155 Mbit pro Sekunde synchron zu nutzen. „Besonders freut es uns auch, so Klaus Burkhardt, dass wir viele Anfragen rund um unser DSL-Angebot haben. Bereits viele Kunden haben sich für unser Angebot entschieden. Dieses ist auch nicht zuletzt ein Verdienst der Breitbandgemeinschaft aus Längenau die sich aktiv für eine schnelle Anbindung von Längenau in das World Wide Web eingesetzt hat.


5 gute Gründe für

Kundenportal-Login

Login

 

Ein Angebot der:

Energieversorgung Selb-Marktredwitz GmbH